Programm-Details

Doppelkonzert: Badi Assad + Garcia-Fons & Dorantes

TICKETS
© www.badiassad.com

BADI ASSAD

Die Brasilianerin Badi Assad (ausgesprochen bah-jee Ah-Sahj) sieht sich selbst als „... eine Mischung aus Sänger, Songwriter, Gitarrist und Gesangsjongleur“. Und tatsächlich gelingt es ihr, all diese Facetten gleichzeitig darzustellen. In ihren Songs mischen sich Pop, Jazz, Klassik und Weltmusik. Aus diesem Klangkosmos, grenzenloser Experimentierfreude, Virtuosität und ganz viel Talent erschafft sie ihr eigenes fabelhaftes Sound-Universum. Stilprägend ist, dass Assad perkussive Elemente sowohl in ihr Gitarrenspiel integriert, als auch in Form von Body- und Mouthpercussion einsetzt. Und immer klingen in ihrer Musik die brasilianischen Wurzeln und Rhythmen durch. Alles in allem wundervolle Weltmusik, die sich ob ihres Klangreichtums und der vielen Anspielungen jeder Kategorisierung entzieht. Bei ihren Konzerten steht, beziehungsweise sitzt sie meistens alleine auf der Bühne. Barfuß. Sie tanzt auf den Vokalen und singt „den brasilianischen Regenwald“, der üppig an Geräuschen, Tönen und Farben ist – ein Grünspektakel, das vor Lebendigkeit bebt. Badi Assad hat sich unrettbar infiziert.

Hörprobe

Website

© Javier Caro

RENAUD GARCÍA-FONS & DORANTES

Der Kontrabassist Renaud Garcia-Fons und der Flamenco-Pianist David Peña Dorantes sind zwei der ganz großen Instrumentalisten unserer Zeit. Die herausragenden Virtuosen eint nicht nur ihre Begeisterung für Flamenco und Jazz, sondern jeder hat einen extravaganten künstlerischen Weg eingeschlagen und dabei die Spielweise und Klangwelten seines Instruments musikalisch wie technisch revolutioniert. Die beiden Ausnahmekünstler treffen sich immer wieder, um einen Teil ihres Weges gemeinsam zu gehen. Dann lassen sie die Zuhörer*innen an ihrer besonderen musikalischen Begegnung und einer Musik voller Leidenschaft, Lebenskraft und Vielseitigkeit teilhaben. Ihre Duo-Auftritte spiegeln all die wunderbaren Facetten des Flamencos wider und fusionieren sie mit der Energie und Emotion des Kontrabasses und der Jazzmusik. Die rhythmische Vielseitigkeit und die mitreißenden Melodien erlauben dem Publikum das Eintauchen in verschiedenste Klangatmosphären und in tiefgründig und sensible musikalische Welten. Das Ergebnis ist Musik gewordene Freiheit und extreme Leidenschaft, irgendwo zwischen Flamenco und Jazz. Bravissimo!

Hörprobe

Website

Zurück